News

Wir waren für den Offizierskurs der Gebäudeversicherung Zürich (GVZ) angemeldet. Zu unserem Glück handelte es sich um ein Heimspiel, da der Kurs in Turbenthal und Wila stattfand.

Wir wurden in vier Klassen à 6 Offiziersanwärter aus dem ganzen Kanton aufgeteilt. Jeder Klasse wurde ein Instruktor der Gebäudeversicherung zugeteilt. In angenehmer Klassengrösse und geschütztem Rahmen konnten wir uns die ersten zwei Tage als Einsatzleiter versuchen.  Immer wieder bekamen wir hilfreiche Tipps unserer Instruktoren welche wir versuchten beim nächsten Beispiel umzusetzen. Oftmals hatten wir die Möglichkeit in Turbenthal und Wila diverse Gebäude zu betreten. Dies diente vor allem zur taktischen Ausbildung. Herzlichen Dank an die Eigentümer welche uns den Zutritt gewährten. 

Nach zwei Tagen ging der Kurs im Ausbildungszentrum in Andelfingen weiter. Am ersten Tag waren wir nach wie vor in unseren Klassen unterwegs, jedoch wussten wir bereits, dass wir am Donnerstag Übungen zusammen mit dem wöchigen Grundkurs für Soldaten bestreiten werden. Die Nervosität stieg bereits etwas an. Ich fragte mich mehr als einmal, ob die nigelnagelneuen Feuerwehrler das Handwerk genug beherrschten, damit sie mit uns als nigelnagelneue Einsatzleiter in Andelfingen ins Feuer konnten. 


Am Donnerstag, nach einer kurzen Vorstellungsrunde in der Soldatenklassen, ging es dann auch schon mit der ersten Übung am Feuer los. Wir mussten ziemlich schnell merken, dass nicht etwa die Soldaten das Problem waren, sondern einfach wir als Führung 😊. Die neuen Soldaten machten schlicht und einfach was wir ihnen sagten, nach bestem Wissen und Gewissen. Feuerwehrhandwerklich waren sie nach dem wöchigen Kurs natürlich bereits tiptop ausgebildet und ihre Freude an der Feuerwehr war spürbar und ging auf uns über. Die Freude blieb auch obwohl der eine und die andere von uns als Einsatzleiter auch mal einen Dämpfer erhielt. Wir vom Offizierskurs konnten sehr von der Zusammenarbeit mit dem Grundkurs profitieren und erste Erfahrungen sammeln. Herzlichen Dank.

Der letzte Tag startete wieder etwas gemütlicher in Turbenthal. Für den Nachmittag wurden ca. 30 Angehörige der Feuerwehr Turbenthal-Wila-Wildberg aufgeboten und vier Einsatzübungen vorbereitet. Rauch im Kirchturm, Chemieunfall in der Badi, Brand beim Schulhaus Breiti, Autounfall bei der Togra AG. Zu den Übungen kann ich nicht viel sagen, da Fredi und ich, als Lokalmatadore des Kurses am Nachmittag die aller wichtigste Aufgaben erhalten haben. Die Verpflegung der kompletten Mannschaft sicherstellen.

Nach gemütlichem Ausklingen des Tages bei Wurst, Brot, Bier und Dessert verstreuten sich die Kursteilnehmer mit vollem Kopf wieder in den ganzen Kanton. Es war ein weiterer intensiver, sehr lehrreicher und gut organisierter Kurs der GVZ. Ein herzliches Dankeschön an die Instruktoren, Kursleiter, Eigentümer und die Angehörigen der Feuerwehr TWW.

Fiona Hofer

Herzlichen Danke Euch zwei für das grosse Engagement in der Feuerwehr TWW.

Logo_25J_Feuerwehr_TWW_2-farbig.png